BERMUDAGARTEN
-
2015 / 2016

Im Jahr 2015 gründete ich zusammen mit anderen Studierenden der Kunsthochschule Weißensee den bermudagarten auf einer ungenutzen Brache in Berlin-Weißensee. Unsere Idee war es eine Dreiecksbeziehung zwischen den angrenzenden Einrichtungen: Unterkunft für Geflüchtete, Kunsthochschule, DGZ Bürostadt, Kita's und Wohnhäusern zu schaffen. Davon abgesehen hatten wir alle Lust in der Erde zu wühlen, uns im Gärtnern zu üben, allerhand Hochbeete und andere Konstruktionen zu bauen und mit der Selbstversorgung zu beginnen.

Mittlerweile hat sich der für alle zugängliche Gemeinschaftsgarten von einer vergessenen Brache zu einem lebendigen Biotop entwickelt: Hobbygärtner*innen pflanzen Gemüse an. Büroangestellte machen Pause. Kinder spielen Fußball. Bewohner*innen der Geflüchtetenunterkunft treffen sich, um Kaffee zu trinken oder Shisha zu rauchen. Pächter*innen der nahen Kleingartenanlage geben wertvolle Tipps. Anwohner*innen führen ihre Hunde aus. Tagträumer*innen genießen die Sonne.

Der bermudagarten soll seinem Namen alle Ehre erweisen und ein gemütliches Mitmach-Versteck bieten für all diejenigen die sich fernab von Leistungsdruck, Bürokratie und Konsum austauschen, sich erholen und voneinaner lernen möchten.

Jeden Donnerstag finden Garten- und Picknickttage statt, zu denen jede*r eingeladen ist und sich einbringen kann.

www.facebook.com/bermuda.garten

In the year 2015 we founded the intercultural community garden "bermudagarten". The Garden is situated on a former wasteland between the art academy, an interim home for refugees, apartment houses and big office buildings. Our idea was to turn the wasteland into a connecting platform inbetween those neighbors who didn't have any contact with each other. Of course we also liked to dig the earth, to learn more about gardening, to build all kinds of highbeets and other constructions and to get an idea of self-suffiency.

In the meantime the open garden developed into a lively biotope: hobby gardeners plant vegetable. Office employees make a break. Children play soccer. People drink mocca and smoke shisha. Residents walk their dogs. Daydreamers enjoy the sun. Barbecues and bonefires are being held.

The bermudagarten provides a cozy, interactive hide-out for everyone who wants to escape workpressure, bureaucrazy and consumption to exchange, relax and learn from eachother.

Every Thursday is Garden-Day. Everyone is welcome to share gardening, diner and bondefire together.

http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_11347709102052025218754002031386580o.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_img8945bearbeitet.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_img8949.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_img4930.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_img5138bearbeitet.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_bauen365bearbeitet2.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_dsc0787.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_1119882510153290006778784366846857n.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_dsc0770.jpg
http://www.jolandatodt.de/files/gimgs/57_11541488102052025240754551240466094o.jpg